Mountainbike touren in Naturns und Umgebung, Vinschgau, Meraner Land

Die schönsten Mountainbike Touren im Meraner Land

In der Umgebung von Naturns, im Meraner Land, gibt es zahlreiche Mountainbike-Touren in den verschiedensten Schwierigkeitsstufen. Wählen Sie je nach Können und Geschmack! Es erwarten Sie etwas einfachere Touren am Nörder- und Sonnenberg, anspruchsvollere Touren zu den Almen und Jausenstationen der Umgebung sowie Touren für Profis bis auf knapp 3.000 Meter! Sie können die Naturnser Bergwelt individuell oder in Begleitung eines Guides der Ötzibike-Academy entdecken.

Download der Mountainbike Karte

  • Tomberg-Tour

    Naturns (554 m) – Tschars (625 m) – Tomberg (1.200 m) – Schleidertal – Tabland (675 m) – Tschirland (585 m) - Naturns (lang)

    Vom Naturnser Ortszentrum aus fahren über die Bahnhofstraße bis zur Brücke, wo der Etschdammradweg beginnt. Wir fahren wir rechts dem Radweg entlang bis zur Tschirlander Brücke, überqueren diese und folgen gleich rechts dem Konsortialweg (Beschilderung Radweg) bis nach Staben, wobei wir immer einen herrlichen Blick auf Schloss Juval haben. In Staben fahren wir links bergan und nach 100 m gleich wieder rechts weiter nach Tschars. Bei Tschars fahren wir nach links in Richtung Tomberg, wo nach einigen hundert Metern die Steigung beginnt. Der Tombergstraße folgend fahren wir an den Höfen Kühstein und Radeben vorbei und gelangen schließlich zur alten Straße die nach Tabland führt. Weiter geht es links hinunter der alten Schotterstraße entlang bis zur Kreuzung Schleidertal und von dort links bergab nach Tabland und schließlich rechts weiter nach Tschirland (herrliche Aussicht). In Tschirland beim Restaurant Tschirlanderhof fahren wir rechts weiter Richtung Sportplatz Naturns. Vom Sportplatz aus gelangen wir über die Bahnhofstraße wieder zurück ins Dorfzentrum.

  • Tour Aschbach

    Naturns (554 m) – Plaus (519 m) – Rabland (532 m) – Töll (508 m) – Aschbach (1.326 m) - Forstweg Nr.27 – Mühltal (1.200 m) - Gasthof Brünnl (875 m) – Quadrathöfe (850 m) – Töll - Naturns

    Vom Naturnser Ortszentrum aus fahren wir die Bahnhofstraße entlang bis zur Brücke, wo der Etschdammradweg beginnt. Wir fahren links den Radweg entlang bis nach Plaus, Rabland und Töll. Dort überqueren wir die Brücke und folgen in stetiger Steigung der Asphaltstraße nach Aschbach. An der Bergstation der Seilbahn Aschbach vorbei folgen wir links dem Forstweg Nr.27 Richtung Quadrathöfe. Der Forststraße entlang gelangen wir zu einem Steig, welchem wir für einige hundert Meter (kleine Schiebepassage) folgen und gelangen wieder auf einen Forstweg. Diesen fahren wir weiter in Richtung Gasthof Brünnl und Quadrathöfe. Im Downhill geht’s vorbei am Gasthaus Brünnl und den Quadrathöfen zurück nach Töll. Über den Radweg fahren wir zurück nach Plaus und zu unserem Ausgangspunkt.

  • Sonnenberg Tour Schnalstal - Naturns

    Naturns (554 m) – Schnalstal – Altratheis (844 m) – Fuchsberg – Dick (1.700 m) – Lint (1.464 m) – Unterstell (1.282 m) – Rofen (1.033 m) - Naturns

    Die Tour startet im Ortszentrum von Naturns und führt uns der Hauptstraße entlang bis an den Ortsausgang von Naturns. Dort folgen wir der Staatsstraße für einige hundert Meter und biegen dann rechts ein in die Schnalserstraße. Durch die beleuchteten Tunnel hindurch folgen wir der Straße, bis nach Altratheis. Einige hundert Meter weiter geht rechts die Straße ab die uns zum Fuchsberg bringt. Ab hier schlängelt sich die Straße vorbei an einigen Höfen bis zum Dickhof. Vom Dickhof aus geht es auf einem schwierigen Trail (Weg Nr. 10) im Downhill bis zum Linthof. Vom Linthof gelangen wir auf einer Asphaltstraße bergab an den Höfen Patleid und Unterstell vorbei zum Rofenhof. Von dort aus fahren wir rechts weiter bergab und zurück nach Naturns.

  • Schweinstall-Tour

    Naturns (554 m) – Tschirland (585 m) – Tabland (675 m) – Tomberg (1.200 m) – Schweinstall (1.805 m) - Marzoner Alm (1.595 m) – Freiberg (1.100 m) – Tarsch (854 m) – Latsch (639 m) – Kastelbell (600 m) – Tschars (625 m) – Staben (554 m) - Naturns

    Von Ortszentrum in Naturns fahren wir über die Bahnhofstraße bis zum Sportplatz und folgen von dort aus rechts weiter der Straße nach Tschirland. In Tschirland fahren wir links bergauf und folgen der Straße nach Tabland. In Tabland geht es gleich links bergan bis zum Brunnen und dort noch mal links in Richtung Schleidertal. Teils steil bergauf geht es weiter bis zur Kreuzung Schleidertal - Tomberg. Wir folgen dem Forstweg rechts Richtung Tomberg und fahren auf dem Schotterweg bis zu einer Kreuzung, bei der wir rechts bergab fahren. Wir gelangen auf die Asphaltstraße die uns auf den Tomberg führt. Wir fahren die Tombergstraße bergauf und gelangen wieder auf Schotterbelag. Dann folgen wir der Forststraße bis zur Abzweigung rechts nach Zirmtal und fahren weiter bergauf bis zum Schweinstall. Von hier geht’s im Downhill zuerst den Weg Nr. 18 und dann den Weg Nr. 9a (Trail) entlang Richtung Marzoner Alm. Von der Marzoner Alm geht es weiter dem Forstweg folgend bergab nach Freiberg und dann links weiter nach Tarsch. Von Tarsch fahren wir hinunter nach Latsch und bei der Kreuzung im Ortszentrum rechts Richtung Meran. Am Ortsausgang, bei dem Globus, biegen wir rechts in den Radweg ein, der uns wieder zurück nach Kastelbell, Staben und Naturns führt.

  • Schwarzplatz-Tour

    Naturns (554 m) – Nörderberg – Schwarzplatz (774 m) – Waldschenke (680 m) – Tschirland (585 m) - Naturns

    Vom Tourismusbüro Naturns aus fahren wir zur Hauptstraße, dann rechts weiter bis zur Ampel wo wir links in die Bahnhofstraße einbiegen. Der Bahnhofstraße folgend fahren wir über die Bahnhofsbrücke und weiter zum Sportplatz. Hier beginnt die Steigung auf den Naturnser Nörderberg. Wir folgen der Nörderbergstraße bis zur Abzweigung zum Unterschwarzplatzhof (ausgeschildert), welchen wir in stetiger Steigung erreichen. Am Unterschwarzplatzhof haben wir den höchsten Punkt unserer Tour erreicht (810 m). Wir fahren am Hof vorbei und folgen dem sehr steilen Wiesenweg hinunter Richtung Waldschenke (ausgeschildert). An der Kreuzung mit dem Forstweg angekommen, fahren wir bergab und gelangen zur Waldschenke. Nun fahren wir auf der asphaltierten Straße weiter bis nach Tschirland. Bergab durch den Ort Tschirland hindurch, bis zum Tschirlanderhof, hier biegen wir rechts ab und folgen dann der Straße zurück bis zum Sportplatz Naturns. Vom Sportplatz aus gelangen wir über die Bahnhofstraße und die Hauptstraße zum Tourismusbüro zurück.

  • Tour Freiberg

    Naturns (554 m) – Sportzone Kastelbell (600 m) – Groß Lindhof (920 m) – Freiberg (1.110 m) – Kastelbell (600 m) – Naturns

    Vom Tourismusbüro im Zentrum von Naturns fahren wir bis zur Hauptstraße, folgen dieser nach rechts und biegen nach ca. 100 m links ein in die Bahnhofstraße. Wir fahren die Bahnhofstraße entlang bis zur Brücke, wo der Etschdammradweg beginnt. Dort folgen wir rechts dem Radweg bis zur Tschirlander Brücke, überqueren diese und biegen gleich rechts in den Konsortialweg (Beschilderung Radweg) ein.
    Dieser Straße folgen wir bis nach Staben, wobei wir immer einen herrlichen Blick auf Schloss Juval haben. In Staben angekommen fahren wir zunächst links bergauf und nach 100 m gleich wieder rechts weiter nach Tschars. Wir folgen dem Feldweg bis zur Abzweigung zur Sportzone Kastelbell. Hier biegen wir links ab und radeln zur Sportzone. Nun beginnt die Steigung und wir gelangen hinter dem Sportplatz auf die Forststraße die uns zum Groß Lindhof (920m) führt. Wir fahren ein Stück rechts hinunter Richtung Hof und biegen dann links ab, den Weg Nr. 21 entlang bergauf (rot-weiße Markierung). Dieser Weg führt uns oberhalb des Groß Lindhofes vorbei und wir gelangen in den Wald. Der Weg Nr. 21 führt uns über eine Bachüberquerung (kleine Schiebepassage) und dann weiter in Richtung Freiberg. Wir gelangen auf die Asphaltstraße und folgen dieser bergab in Richtung Latschinig. Im Downhill geht’s durch Latschinig durch bis wir schließlich nach Kastelbell gelangen. Unten angekommen biegen wir rechts ein, am Radlertreff Gstirnerkeller vorbei, und fahren den Feldweg (Radweg) zurück nach Tschars, Staben und Naturns.

  • Tour Gross Lindhof - Freiberg

    Naturns (554 m) – Sportzone Kastelbell (600 m) – Groß Lindhof (920 m) – Freiberg (1.110 m) – Tarsch (816 m) – Latsch (639 m) - Naturns

    Vom Tourismusbüro im Zentrum von Naturns fahren wir zur Hauptstraße, folgen dieser nach rechts für ca. 100 m und biegen dann links in die Bahnhofstraße ein. Wir fahren diese entlang bis zur Bahnhofsbrücke an welcher der Etschdammradweg beginnt. Wir fahren nach rechts dem Radweg entlang bis zur Tschirlander Brücke, überqueren diese und radeln dann gleich rechts weiter dem Konsortialweg (Beschilderung Radweg) entlang bis nach Staben. Auf diesem Streckenabschnitt haben wir immer einen herrlichen Ausblick auf Schloss Juval. In Staben angekommen fahren wir links bergauf und nach 100 m gleich wieder rechts weiter nach Tschars. Wir folgen dem Feldweg bis zur Abzweigung zur Sportzone Kastelbell. Hier biegen wir links ab und radeln zur Sportzone. Nun beginnt die Steigung und wir gelangen hinter dem Sportplatz auf die Forststraße die uns zum Groß Lindhof (920 m) führt. Wir fahren ein Stück rechts hinunter Richtung Hof und zweigen dann links bergauf in den Weg Nr.21 ab (rot-weiße Markierung). Dieser Weg führt uns oberhalb des Groß Lindhofes vorbei und wir gelangen in den Wald. Dann geht es stets dem Weg Nr. 21 folgend weiter über einen kleinen Bach (kurze Schiebepassage) und anschließend weiter in Richtung Freiberg. Wir gelangen auf die Asphaltstraße und folgen dieser bergauf bis nach Freiberg. Wir radeln durch das Bergdorf, am Ortlhof vorbei, und gelangen zur Kreuzung, an welcher rechts der Forstweg beginnt, der uns nach Tarsch führt. Wir folgen diesem Schotterweg bis nach Tarsch, wo wir wieder auf Asphaltstraße gelangen. In Tarsch angekommen fahren wir rechts an der Kirche vorbei bis zum Gasthof Riesen von wo aus uns unsere Fahrt über den Kapellenweg weiter in Richtung Latschinig führt. Im Downhill geht’s durch Latschinig und weiter bis nach Kastelbell. Dort angekommen zweigen wir rechts ab, fahren am Radlertreff Gstirnerkeller vorbei, und folgen schließlich dem Feldweg (Radweg) zurück nach Tschars, Staben und Naturns.

  • Vigiljoch-Tour

    Naturns (554 m) – Plaus (519 m) – Rabland (532 m) - Aschbach Seilbahn (518 m) – Aschbach (1.326 m) – Vigljoch (1.743 m) – Seespitz (1.700 m) – Almboden (1.350 m) – Mühltal (1.200 m) - Gasthof Brünnl (875 m) – Töll (508 m) - Naturns

    Vom Naturnser Ortszentrum aus fahren wir die Bahnhofstraße entlang bis zur Brücke, wo der Etschdammradweg beginnt. Wir fahren links über den Radweg bis Rabland, überqueren dort die Brücke zur Seilbahn Aschbach und fahren mit dieser nach Aschbach. Dort angekommen folgen wir der Asphaltstraße Richtung Vigiljoch bis oberhalb des Weilers Aschbach wo wir zu einer Schranke gelangen. Ab hier beginnt die Forststraße die uns zum Panoramadach Vigiljoch bringt. Am Kirchlein St. Vigilius (Besichtigung) vorbei fahren wir zum Gasthof Seehof und zur Schwarzen Lacke. Von dort aus geht es der Forststraße entlang hinunter zum Almboden und weiter Richtung Quadrat, Mühltal, Gasthof Brünnl. Vorbei am Kirchlein St. Martin geht es im Downhill weiter zum Gasthof Mühltal und weiter zum Gasthof Brünnl bis wir schließlich ins Tal nach Töll gelangen. Unten angekommen überqueren wir die Brücke und folgen links den Etschdammradweg zurück nach Rabland, Plaus und erreichen schließlich wieder den Ausgangspunkt Naturns.

  • Untervinschger Sonnenberg-Tour

    Naturns (554 m) – Kastelbell (600 m) – Trumsberg (1.300 m) – Ratschillhof (1.282 m) - Schloss Annaberg ( 1.015 m) – Vetzan (708 m) – Goldrain (700 m) – Latsch (639 m) - Naturns

    Vom Naturnser Ortszentrum aus fahren wir über die Bahnhofstraße bis zur Brücke, wo der Etschdammradweg beginnt. Wir folgen rechts dem Radweg bis zur Tschirlander Brücke, überqueren diese und fahren gleich rechts weiter über den Konsortialweg (Beschilderung Radweg) bis nach Staben, wobei wir einen herrlichen Blick auf Schloss Juval haben. In Staben angekommen fahren wir links bergauf und nach 100 m wieder rechts bis weiter nach Tschars, dort über die Brücke und am Gasthof Winkler links vorbei und der Etsch entlang weiter bis nach Kastelbell. In Kastelbell überqueren wir die Hauptstraße und folgen in stetiger Steigung der Straße nach Trumsberg und St. Martin am Kofel. Vorbei an einigen Berghöfen (Köstenplonhof, Platz Mairhof) geht es stets weiter der Straße nach St. Martin am Kofel folgend. Bei der Abzweigung zu den Ratschillhöfen folgen wir der Forststraße ca. 1,2 km bergab bis kurz vor den Ratschillhof. Hier biegen wir scharf links ab und fahren auf einem steinigen Karrenweg steil bergab in Richtung Schloss Annaberg. Von Schloss Annaberg aus fahren wir weiter über die Schotterstraße Richtung Vetzan. Nach dem Beginn der Teerstraße nach Vetzan fahren wir weiter Richtung Kirche, und bei der Kirche in Vetzan biegen wir links ab nach Goldrain. In Goldrain unterqueren wir die Staatsstraße bei der Unterführung, überqueren die Bahngleise und folgen links der Straße nach Latsch. Wir durchqueren das Dorf Latsch und biegen beim Globus vor dem Parkplatz der Seilbahn St. Martin rechts in den Radweg ein, der uns nach Kastelbell (herrlicher Ausblick auf Schloss Kastelbell), Tschars, Staben und Naturns zurückbringt.

    Die beschilderten Radwege im Untervinschgau verlaufen oft auf Konsortialwegen (landwirtschaftliche Nutzung) und daher muss man auch mit motorisiertem Verkehr rechnen besonders im Frühjahr und zur Erntezeit im Herbst.

  • Tour Meran und Umgebung

    Naturns (554 m) – Töll (508 m) – Vellau (952 m) – St. Peter – Dorf Tirol (575 m) – Gratsch (333 m) - Naturns

    Vom Tourismusverein Naturns führt uns die Tour zur Hauptstraße, welcher wir nach rechts bis zur Ampel folgen. Nach 100 m zweigen wir nach links in die Bahnhofstraße ab und folgen dieser bis zur Etschbrücke, wo wird dann links in den Radweg einbiegen. Wir fahren den Etschdammradweg entlang, an den Dörfern Plaus und Rabland vorbei und gelangen schließlich nach Töll. Dort ist der Radweg zu Ende und wir überqueren die Hauptstraße. Wir folgen der Straße Richtung Meran. Wir überqueren eine Brücke und es geht für einige hundert Meter bergab, ehe wir die Abzweigung nach Vellau nehmen. Nun führt uns der Weg steil bergauf weiter Richtung Vellau. Die Bergstraße schlängelt sich in einigen Kehren den Berg hoch und wir haben einen herrlichen Ausblick auf den Meraner Talkessel. Bei der Kehre Nr. 1 biegen wir rechts ab und folgen dem Schotterweg welcher uns zum Pirbamegg bringt. Wir fahren am Hof vorbei und biegen gleich dahinter links in den Weg Nr.26 ein. Dieser anspruchsvolle Trail bringt uns nach St. Peter und weiter nach Dorf Tirol. Wir fahren am Schloss Tirol vorbei und gelangen ins Zentrum von Dorf Tirol. Wir fahren durch das Dorf und biegen am Dorfende (beim Minigolfplatz) rechts ab. Der Weg führt uns hinunter nach Gratsch.
    Wir folgen nun der Straße oberhalb von Algund vorbei in Richtung Plars. Die alte Landstraße bringt uns wieder zurück auf die Töll und wir fahren dem Etschdammradweg entlang zurück nach Naturns.

  • Tour Gsindboden - Tabland

    Naturns (554 m) – Nörderberg – Schwarzplatz (774 m) – Waldschenke (680 m)– Gsindboden (810 m)– Tabland (675 m) – Tschirland (585 m) - Naturns

    Vom Tourismusbüro im Zentrum von Naturns fahren wir zur Hauptstraße, folgen dieser nach rechts für ca. 100 m und biegen dann nach links in die Bahnhofstraße ein. Der Bahnhofstraße entlang fahren wir über die Etschbrücke und weiter zum Sportplatz Naturns. Hier beginnt die Steigung auf den Naturnser Nörderberg. Wir folgen der Nörderbergstraße bis zur Abzweigung zum Unterschwarzplatzhof (ausgeschildert), welchen wir in stetiger Steigung erreichen. Dort angekommen haben wir den höchsten Punkt unserer Tour erreicht (810m). Wir fahren am Unterschwarzplatzhof vorbei und folgen dem sehr steilen Wiesenweg hinunter Richtung Waldschenke (ausgeschildert). An der Kreuzung mit dem Forstweg angekommen, fahren wir bergauf in Richtung Gsindboden (ausgeschildert). Wir folgen dem Forstweg bergauf bis rechts der Weg Nr. 11 zum Gsindboden beginnt. Wir gelangen über diesen Trail zum Gsindboden (herrliches Aussichtsplateau mit Rundblick auf Naturns und Umgebung, ins Schnalstal und bis zur Fundstelle des Ötzi). Auf dem Weg Nr. 11 geht es weiter in Richtung Tabland (ausgeschildert) bis wir wieder auf einen Forstweg gelangen. Wir folgen dem Weg (stets Markierung Nr. 11) bergauf bis zu einem Wildzaun. Dort geht es rechts weiter der Markierung folgend, über die Weide bis zur asphaltierten Straße. Diese führt uns bergab nach Tabland und dort an der Kirche vorbei in Richtung Tschirland (ausgeschildert). Wir radeln durch den Ort Tschirland bis zum Tschirlanderhof. Dort biegen wir rechts ab und folgen der Straße bis zum Sportplatz Naturns. Vom Sportplatz gelangen wir über die Bahnhofstraße und die Hauptstraße zurück zum Tourismusbüro.

  • Panoramatour Nörderberg

    Naturns (554 m) - Tabland (675 m) - Tomberg ( 1.200 m) - Obermoar Hof (1.160 m) - Schlums (600 m) - Kastelbell (600 m) - Naturns

    Vom Ortszentrum von Naturns ausgehend fahren über die Bahnhofstraße bis zur Etschbrücke, überqueren diese und biegen rechts ab in die Dammstraße. Dieser folgen wir bis zur Tschirlander Brücke und fahren dann links bergan nach Tschirland. Anschließend geht es weiter durch den Ort und dann rechts ab nach Tabland. In Tabland führt die Strecke kurz bergab, an der Feuerwehrhalle vorbei und gleich wieder nach links in Richtung Schleidertal - Tomberg. Der schmalen Asphaltstraße in stetiger Steigung folgend, gelangen wir zur Kreuzung Schleidertal - Tomberg. Wir folgen der Beschilderung Tomberg (Forstraße) und gelangen zu einer weiteren Kreuzung. Dort führt unser Weg links steil bergauf bis zur asphaltierten Tombergstraße (1.000 m). Von dort fahren wir weiter bergauf Richtung Zirmtal bis zur Abzweigung zum Obermoar-Hof. Von dort fahren wir rechts bergab, halten uns zweimal links, durchqueren den Obermoar Hof (1210 m) und fahren den Wiesenweg weiter bis zur Brücke. Stets auf demselben Weg fahren wir weiter, an einer Wildfutterstelle vorbei, und gelangen schließlich zum Steig Nr.19. Über diesen sehr steilen Karrenweg (Trailpassage) geht es bergab bis zur Forststraße, dann rechts weiter bergab, die Schotterstraße entlang, bis zur Sportzone Schlums (Kastelbell). Von dort folgen wir der asphaltierten Straße bis zur Etschbrücke und dann rechts weiter dem Konsortialweg (Beschilderung Radweg) auf welchem wir über Tschars und Staben nach Naturns zurückkehren.

    Bei dieser Tour erhalten wir immer wieder herrliche Ausblicke auf Berg und Tal, vom Vinschgau bis hinunter nach Meran, weiters sehen wir das Schloss Juval des Extrembergsteigers Reinhold Messner am Eingang des Schnalstales.

  • Naturnser-Alm-Tour

    Naturns (554 m) - Naturnser Alm (1.922 m) – Vigiljoch (1.743 m) – Aschbach (1.326) – Töll (508 m) - Naturns

    Vom Naturnser Ortszentrum aus fahren wir die Bahnhofstraße über die Brücke zum Sportplatz. Nun beginnt die Steigung auf den Naturnser Nörderberg. An einigen Berghöfen vorbei gelangen wir auf die Forststraße die uns zum Parkplatz Kreuzbrünnl bringt. Ab hier beginnt die für motorisierte Fahrzeuge gesperrte Forststrasse welche uns zur Naturnser Alm führt. Nach einer Rast folgen wir dem Steig 9a der direkt hinter der Alm rechts abbiegt. (Achtung der 30er Steig ist nicht empfehlenswert!). Nach einem kurzen Aufstieg führt ein alter Karrenweg, dem Hochplateau entlang, bis zur Kreuzung mit dem Weg Nr. 9. Dem teils steilen Weg folgen wir bis zum Vigiljoch (Besichtigung der Kirche St. Vigilius!). Vom Kirchlein geht es abwärts Richtung Aschbach, zuerst über den Weg Nr. 28 und später über einen Forstweg. In Aschbach angekommen fahren wir vorbei an der kleinen Kapelle Maria im Schnee und der Teerstraße entlang bis hinunter in den kleinen Ort Töll. Unten angelangt überqueren wir die Brücke und folgen links dem Etschdammradweg zurück nach Rabland, Plaus und schließlich zum Ausgangspunkt Naturns.

  • Hängebrücken-Tour

    Naturns (554 m) – Kastelbell (600 m) – Trumsberg (1.300 m) – Ratschillhöfe (1.282 m) – Annabergböden (1.060 m) – Hängebrücke (900 m) – Tiss (700 m) - Schloss Goldrain (700 m) – Goldrain (700 m) – Latsch (639 m) - Naturns

    Vom Naturnser Ortszentrum aus fahren wir über die Bahnhofstraße bis zur Brücke, wo der Etschdammradweg beginnt. Wir folgen rechts dem Radweg bis zur Tschirlander Brücke, überqueren diese und folgen dann gleich rechts dem Konsortialweg (Beschilderung Radweg) bis nach Staben, wobei wir einen herrlichen Blick auf Schloss Juval haben. In Staben angekommen fahren wir links bergan und nach 100 m wieder rechts weiter nach Tschars, dort über die Brücke und am Gasthof Winkler links vorbei, der Etsch entlang bis nach Kastelbell. In Kastelbell überqueren wir die Staatsstraße und folgen in stetiger Steigung der Straße nach Trumsberg und St. Martin am Kofel. Vorbei an einigen Berghöfen (Köstenplonhof, Platz Mairhof) folgen wir stets der Straße nach St. Martin am Kofel. Bei der Abzweigung zu den Ratschillhöfen folgen wir der Forststraße ca. 1,2 km bergab bis kurz vor den Ratschillhof. Hier biegen wir scharf links ab und fahren auf einem steinigen Karrenweg steil bergab bis zur Kreuzung mit dem Weg Nr. 7 (Schild Annabergböden). Dem Trail folgen bis zu den Annabergböden (herrliches Aussichtsplateau), dort hat man einen schönen Rundblick, auf den Vinschgau und bis in den Meraner Talkessel. Von dort aus geht es weiter über den Weg Nr. 5 (Trail) bis zur Hängebrücke. Stets weiter auf dem Trail folgen wir der Beschilderung Goldrain-Tiss dem Panoramaweg bis Schloss Goldrain. Wir fahren bergab ins Dorf Goldrain unterqueren die Staatsstraße bei der Unterführung, überqueren die Bahngleise und folgen links der Straße nach Latsch. Wir durchqueren das Dorf Latsch und biegen beim Globus am Parkplatz der Seilbahn St. Martin rechts in den Radweg ein, der uns nach Kastelbell (herrlicher Ausblick auf Schloss Kastelbell), Tschars, Staben und Naturns zurückbringt.

    Die beschilderten Radwege im Untervinschgau verlaufen oft auf Konsortialwegen (landwirtschaftliche Nutzung). Daher muss man besonders im Frühjahr und zur Erntezeit im Herbst mit motorisiertem Verkehr rechnen.

  • Höfetour am Naturnser Nörderberg

    Naturns (554 m) – Sportplatz (554 m) – Nörderberg – Steilhof (986 m) – Brandhof (1.050 m) – Birchberg (950 m) – Plaus (519 m) - Naturns

    Vom Naturnser Ortszentrum fahren wir die Bahnhofstraße entlang über die Brücke zum Sportplatz. Nun folgen wir der Nörderbergstraße bergauf, an einigen Berghöfen vorbei, bis zur Abzweigung zum Steilhof. Wir fahren kurz steil berauf über die Forstraße, halten uns rechts und fahren bei der Abzweigung weiter zum Brandhof (Einkehrmöglichkeit - hofeigene Käseherstellung!). Am Brandhof vorbei, folgen wir der Schotterstraße, bis wir auf die Birchbergstraße gelangen. Der Asphaltstraße folgen wir hinunter nach Plaus und fahren durch das Dorf hindurch, über die Bahngleise und gelangen auf den Etschdammradweg wieder zurück nach Naturns.

    Diese Tour kann man auch in umgekehrter Richtung machen.

  • Gsindboden-Tour

    Naturns (554 m) – Kastelbell (600 m) – Latsch (639 m) – Tarsch (720 m) – Latschinig (720 m) – Tabland (675 m) - Gsindboden (810 m) - Naturns

    Vom Tourismusbüro im Zentrum von Naturns fahren wir zur Hauptstraße, folgen dieser nach rechts für ca. 100 m und biegen bei der Ampel links in die Bahnhofstraße ein. Dann fahren wir die Bahnhofstraße entlang bis zur Brücke, wo der Etschdammradweg beginnt. Von dort fahren wir rechts dem Radweg entlang bis zur Tschirlander Brücke, überqueren diese und biegen dann gleich rechts in den Konsortialweg (Beschilderung Radweg) ein.
    Wir folgen dieser Straße weiter bis nach Staben, wobei wir einen herrlichen Blick auf Schloss Juval haben. In Staben angekommen fahren wir links bergauf und nach 100 m rechts weiter nach Tschars und Kastelbell. In Kastelbell führt der Weg am Kraftwerk vorbei bis wir schließlich nach Marein gelangen. An der Pfarrkirche von Kastelbell folgen wir links bergauf dem Weg nach Latsch (Beschilderung Radweg). In Latsch angekommen radeln wir ins Dorfzentrum und biegen dort bei der Kreuzung links ab in Richtung Tarsch (ausgeschildert). Dann folgen wir der Straße bergauf nach Tarsch, wo wir dann bei der ersten Kreuzung links abbiegen (herrliche Aussicht) und anschließend der Straße folgen, bis wir am Dorfende zu einer kleinen Kapelle in den Apfelplantagen gelangen. Von dort aus radeln wir bergab in Richtung Latschinig und Kastelbell. In Kastelbell angekommen fahren wir den Wiesenweg, den wir gekommen sind, wieder ein Stück zurück bis in die Nähe des Hotel Sand (Tschars). Hier biegen wir rechts ab und folgen dem Pedruiweg bis nach Tabland.
    Gleich nach dem Friedhof gelangen wir zu einer Kreuzung, biegen hier rechts ab und fahren bergauf Richtung Schleidertal. Wir radeln stets bergauf, an einigen Höfen vorbei und gelangen zum Weg Nr. 11, der auf der linken Seite beginnt (Schild Gsindboden). Zuerst führt uns dieser Weg über eine Wiese, dann gelangen wir schließlich nach einigen hundert Metern zu einem Wildzaun. Abwärts geht’s nun, immer der Markierung Nr. 11 folgend, bis zur Abzweigung des Wanderwegs Richtung Gsindboden. Über diesen Trail gelangen wir zum Aussichtspunkt Gsinboden. Hier haben wir einen herrlichen Ausblick auf den Ort Naturns und seine Umgebung bis hinein ins Schnalstal und zur Fundstelle des Ötzi. Wir folgen dem Weg Nr. 11 bis wir schließlich wieder auf eine Forststraße gelangen. Die Forststraße führt uns bergab zum Gasthaus Waldschenke. Weiter geht’s auf der Asphaltstraße hinunter nach Tschirland. In Tschirland fahren wir bergab und beim Tschirlanderhof biegen wir rechts in den Wiesenweg ein, der uns zum Sportplatz Naturns bringt. Am Sportplatz angekommen radeln wir links bergab, über die Bahnhofsbrücke und gelangen über die Bahnhofstraße zurück ins Dorfzentrum.

  • Giggelberg-Tour

    Naturns (554 m) – Plaus (508 m) – Rabland (532 m) – Partschins (618 m) – Salten (769 m) – Tabland (1.243 m) – Rammwald (1.220) – Giggelberg (1.565 m)

    Vom Naturnser Ortszentrum aus fahren wir die Bahnhofstraße entlang bis zur Brücke, wo der Etschdammradweg beginnt. Dort fahren wir links über den Radweg nach Plaus und Rabland. Dort fahren wir in Richtung Dorfzentrum, überqueren die Staatsstraße und fahren weiter in Richtung Partschins. Am Sportplatz vorbei, fahren wir bergauf bis ins Ortszentrum von Partschins und folgen dann dem sehr steilen Wasserfallweg bergauf in Richtung Wasserfall bis zum Gasthaus Salten. Am Gasthof vorbei fahren wir bis zur Abzweigung nach Tabland. Dann geht es rechts weiter der Tablanderstraße entlang bergauf bis nach Tabland und von dort aus links weiter in Richtung Giggelberg. Nach dem Hof Rammwald folgen wir weiter der Straße in Richtung Giggelberg. Am Ende der asphaltierten Straße biegen wir links ab und fahren die Schotterstraße entlang bis zum Gasthaus Giggelberg.

    Über den gleichen Weg gelangen wir zurück nach Tabland, Partschins, Rabland, Plaus und Naturns. Auf dem Rückweg lohnt es sich in Partschins das Schreibmaschienenmuseum Peter Mitterhofer zu besichtigen.

  • Birchberg-Tour

    Naturns (554 m) – Plaus (519 m) – Birchberg (950 m) – Feichter (1.200 m) – Aschbach (1.326 m) – Töll (508 m) – Rabland (618 m) – Plaus - Naturns

    Vom Naturnser Ortszentrum aus fahren wir die Bahnhofstraße entlang bis zur Brücke, wo der Etschdammradweg beginnt. Wir fahren links über den Radweg nach Plaus ins Zentrum, am Rathaus links vorbei bis zum Spielplatz, biegen dort rechts ab wo die Straße nach Birchberg beginnt. Der Birchbergstraße in stetiger Steigung folgend gelangen wir zum Feichter wo der Weg Nr.16 (Trail) beginnt, der uns nach Aschbach bringt. Von Aschbach geht’s im Downhill auf der Asphaltstraße hinunter nach Töll. Unten angekommen überqueren wir die Brücke und folgen dann links dem Etschdammradweg zurück nach Rabland, Plaus und erreichen schließlich den Ausgangspunkt Naturns.

  • Innerforch-Tour

    Naturns (554 m) – Unterstell Bahn – Unterstell (1.282 m) – Innerforch (1.470 m) – Schnatzhof (1.535 m) - Naturns

    Vom Tourismusverein Naturns aus fahren wir zur Hauptstraße und folgen dieser nach rechts durch das Dorfzentrum bis nach Kompatsch und zur Unterstell - Seilbahn. Mit der Seilbahn fahren wir bis zum Unterstell-Hof (1282 m). Nun radeln wir bergauf der Sonnenbergstraße folgend in Richtung Linthof. Gleich oberhalb des Unterstell-Hofs beginnt rechts bergauf der Weg Nr. 24a. Diesem Trail folgen wir bis zum Innerforch Hof. Nun führt uns der Weg bergab bis zur Kreuzung mit der Sonnenbergstraße. Wir fahren bergauf in Richtung Schnatz Hof (ausgeschildert) und erreichen über diese Straße den höchsten Punkt der Tour, den Schnatz Hof auf 1535 m. Der Weg führt uns nun über die asphaltierte Sonnenbergstraße im Downhill bergab, an einigen Berghöfen vorbei und zurück nach Naturns.

  • Kleine Tomberg-Tour

    Naturns (554 m) – Tschars (625 m) – Tomberg (1.200 m) – Schleidertal – Tabland (675 m) – Tschirland (585 m) - Naturns (kurz)

    Vom Naturnser Ortszentrum aus fahren wir die Bahnhofstraße entlang bis zur Brücke, wo der Etschdammradweg beginnt. Wir folgen rechts dem Radweg bis zur Tschirlander Brücke, überqueren diese und folgen gleich rechts dem Konsortialweg (Beschilderung Radweg) bis nach Staben, wobei wir immer einen herrlichen Blick auf Schloss Juval haben. In Staben fahren wir links bergan und nach 100 m gleich wieder rechts weiter nach Tschars. Bei Tschars fahren wir links Richtung Tomberg nach einigen hundert Metern beginnt die Steigung. Der Tombergstraße folgen wir bis zum Radeben Hof und fahren dann links ein Stück der Schotterstraße hinauf. Im Downhill gelangen wir zur Kreuzung Schleidertal, links hinunter nach Tabland und rechts weiter nach Tschirland (herrliche Aussicht). In Tschirland beim Restaurant Tschirlanderhof fahren wir rechts weiter Richtung Sportplatz Naturns. Vom Sportplatz aus gelangen wir über die Bahnhofstraße wieder zurück ins Dorfzentrum.

  • Naturnser Sonnenberg Tour

    Naturns (554 m) – Sonnenberg – Rofen (1.033 m) – Innerforch (1.470 m) – Unterstell (1.282 m) – Rofen - Naturns

    Vom Ortszentrum Naturns aus folgen wir der Rathausstraße bis zum Erlebnisbad, zweigen dann links ab in die Feldgasse und folgen dieser bis zum Kriegerdenkmal. Dort biegen wir rechts ab in den Schlossweg und folgen der Straße Richtung Sonnenberg. Am Schloss Hochnaturns vorbei, fahren wir auf der Asphaltstraße bis zum Rofenhof, wo wir uns rechts halten und Richtung Egger, Grub und Schnatzhof weiter bis zur nächsten Abzweigung fahren. Dort fahren wir links weiter Richtung Eggerhof, Galmein und Innerforch bis wir auf eine Schotterstraße gelangen, die uns bis kurz vor Innerforch führt. Von dort gelangen wir über den Weg (Trail) Nr. 24 A bis nach Unterstell. Von dort fahren wir im Downhill auf der Asphaltstraße zurück zum Rofenhof und nach Naturns.

  • Nassereith-Tour

    Naturns (554 m) – Plaus (519 m) – Rabland (532 m) – Partschins (618 m) – Salten (769 m) – Tabland (1.243 m) – Rammwald (1.220 m) – Nassereithhütte (1.523 m)

    Vom Naturnser Ortszentrum aus fahren wir die Bahnhofstraße entlang bis zur Brücke, wo der Etschdammradweg beginnt. Dort folgen wir links dem Radweg. nach Plaus und Rabland. Dort fahren wir weiter ins Dorfzentrum überqueren die Staatsstraße und fahren weiter in Richtung Partschins. Am Sportplatz vorbei, fahren wir bergauf ins Ortszentrum von Partschins und folgen dann dem sehr steilen Wasserfallweg bergauf in Richtung Wasserfall bis zum Gasthaus Salten. Am Gasthof vorbei fahren wir weiter bis zur Abzweigung nach Tabland. Dann geht es rechts weiter entlang der Tablander Straße bergauf bis nach Tabland und von dort aus links weiter in Richtung Giggelberg – Nassereithhütte. Nach dem Hof Rammwald folgen wir weiter der Straße in Richtung Steiner und Nassereithhütte. Wir biegen links ab und folgen der Schotterstraße bis zur Nassereithhütte.

    Über den gleichen Weg kehren wir nach Tabland, Partschins, Rabland, Plaus und Naturns zurück. Auf dem Rückweg lohnt es sich in Partschins das Schreibmaschinenmuseum Peter Mitterhofer zu besichtigen.

  • Meraner Talkessel Tour

    Naturns (554 m) – Töll (508 m) – Algund (350 m) – Marling (390 m) – Tscherms (292 m) - Schloss Lebenberg - Gasthaus Tschigg (950 m) – Almboden (1.350 m) - Kirche St. Martin (1.267 m) – Mühltal (1.200 m) - Gasthaus Brünnl (875 m) – Töll - Naturns

    Vom Naturnser Ortszentrum aus fahren wir die Bahnhofstraße entlang bis zur Brücke, wo der Etschdammradweg beginnt. Wir fahren links den Radweg entlang bis nach Plaus, Rabland und Töll. Bei Töll überqueren wir die Hauptstraße und fahren hinunter nach Plars und Algund (Achtung Verkehr!). Nach der Algunder Sennerei kommen wir zum Kreisverkehr, und fahren von dort aus rechts weiter bis wir nach ca. 400 m zur Abzweigung am Algunder Schwimmbad gelangen. Wir folgen der Beschilderung "Radweg" bis zur Holzbrücke, die uns über die Etsch zur Brauerei Forst und zur Hauptstraße führt.
    Wir überqueren diese und folgen dann der Straße, rechts hoch nach Marling. Durch Marling hindurch fahren wir bergab bis zur Ampelkreuzung von wo aus wir rechts zur Kellerei gelangen und dort in die Lebensbergerstraße einbiegen. Weiter geht es bergauf, stets der Beschilderung „Schloss Lebenberg“ folgend. Die Straße führt uns am Schloss und an einigen Jausenstationen vorbei und wir erreichen schließlich das Gasthaus Tschigg (880m). Wir folgen der Straße noch einige 100 Meter und gelangen dann zu einer Schranke. Ab hier beginnt der Forstweg der uns zum Almboden bringt. Der Forststraße und der Beschilderung "Almboden" folgend erreichen wir den Almboden, den höchsten Punkt der Tour. Von dort aus geht es rechts bergab Richtung Quadrat und Mühltal, vorbei an der Kirche St. Martin, am Gasthof Mühltal und am Gasthaus Brünnl und im ständigen Downhill hinunter bis nach Töll. Im Tal angelangt überqueren wir die Brücke und folgen links den Etschdammradweg zurück nach Rabland, Plaus und schließlich zum Ausgangspunkt Naturns.

  • Marzoner Alm - Tour

    Naturns (554 m) – Tschirland (585 m) – Tabland (675 m) – Tomberg (1.200 m) – Schweinstall (1.805 m) - Marzoner Alm (1.595 m) – Freiberg (1.110 m) – Kastelbell (600 m) – Tschars (625 m) – Staben (554 m) - Naturns

    Von Ortszentrum in Naturns aus fahren wir über die Bahnhofstraße bis zum Sportplatz und folgen dann rechts der Straße nach Tschirland. In Tschirland fahren wir links bergauf und folgen der Straße nach Tabland. In Tabland geht es gleich links bergan bis zum Brunnen und dort noch mal links in Richtung Schleidertal. Teils steil bergauf fahren wir weiter bis zur Kreuzung Schleidertal - Tomberg. Wir folgen dem Forstweg rechts Richtung Tomberg und fahren auf dem Schotterweg bis zu einer Kreuzung, bei der wir rechts bergab fahren. Wir gelangen auf die Asphaltstraße die uns auf den Tomberg führt. Wir fahren die Tombergstraße bergauf und gelangen wieder auf Schotterbelag. Wir folgen der Forststraße bis zur Abzweigung rechts nach Zirmtal und fahren dann weiter bergauf bis zum Schweinstall. Von hier geht’s im Downhill zuerst dem Weg Nr. 18 und dann dem Weg Nr. 9a (Trail) entlang Richtung Marzoner Alm. Von der Marzoner Alm geht es weiter dem Forstweg folgend bergab nach Freiberg. Von Freiberg aus fahren wir über die Asphaltstraße weiter bergab nach Latschinig und Kastelbell. In Kastelbell biegen wir nach dem Friedhof rechts in den Feldweg ein, fahren am Gasthaus Gstirnerkeller vorbei, und von dort aus weiter nach Tschars, Staben und Naturns.

  • Aschbach-Tour

    Naturns (554 m) – Plaus (519 m) – Rabland (532 m) – Aschbach Seilbahn – Aschbach (1.326 m) – Vigiljoch (1.743 m) – Naturnser Alm (1922 m) - Naturns

    Vom Tourismusbüro im Zentrum von Naturns fahren wir zur Hauptstraße, folgen dieser nach rechts für ca. 100 m und biegen dann links in die Bahnhofstraße ein. Diese fahren wir entlang bis wir zur Bahnhofbrücke gelangen, wo der Etschdammradweg beginnt. Wir zweigen links in den Radweg ab und folgen diesem bis nach Rabland. Dort überqueren wir die Etsch und gelangen zur Talstation der Aschbachbahn. Mit der Seilbahn fahren wir bis nach Aschbach (1360 m) und von dort die Asphaltstraße weiter in Richtung Vigiljoch (ausgeschildert). Oberhalb von Aschbach gelangen wir zu einer Schranke ab welcher uns eine schöne Forststraße bergauf in Richtung Vigiljoch führt. Wir folgen der Straße bis kurz unterhalb des Vigiljoch und biegen dann bei der Kreuzung in den Weg Nr. 27 ein (Richtung Naturnser Alm). Wir fahren dem Forstweg entlang, bis uns an einer Abzweigung ein Trail (ca. 700 m) rechts ab wieder auf eine Forststraße bringt. Diese Forstraße bringt uns zum höchsten Punkt unserer Tour, auf die Naturnser Alm (1922m). Von dort aus führt uns die Forststraße Nr. 30 bergab bis zum Parkplatz Kreuzbrünnl. Weiter geht’s im downhill stets der Forstraße folgend bis wir auf die Asphaltstraße kommen. Über die Nörderbergstraße gelangen wir bis zum Sportplatz Naturns und weiter der Bahnhofstraße folgend zurück ins Zentrum von Naturns.

Early bird ride im Wohlfühlhotel Lena, Plaus/ Naturns
Ötzi-Bike-Early bird ride im September
Details
Bikeurlaub in Naturns
Ötzi-Bike-Pässewoche mit Jan Ullrich
8 Übernachtungen
Details