Klettersteig Hoachwool in Naturns, Südtirol.

Klettersteig Hoachwool

Für Kletterbegeisterte hat die Ferienregion rund um Naturns jede Menge spannende Ausflugsziele zu bieten. Für den richtigen Adrenalinkick sorgt der erst kürzlich eröffnete Klettersteig „Hoachwool“ direkt am Eingang zum Schnalstal.

Klettersteig Hoachwool in Naturns, Klettern in Südtirol

Der neue Klettersteig Hoachwool in Naturns befindet sich direkt gegenüber vom Schloss Juval und ist ein wahres Paradies für passionierte Kletterer. Steile Abschnitte erfordern auf diesem schwierigen Klettersteig aufgrund nur weniger Tritthilfen das Beherrschen einer guten Technik und Kondition. Entlang der kahlen Wände und riesigen Blöcke gelangt man in schwindelnde Höhen mit dem Panorama rund um das Schloss Juval stets im Rücken. Ein bequemer Rastplatz auf der halben Strecke bietet die Gelegenheit zu einer kurzen Verschnaufpause. Für die Besteigung ist neben einer guten Klettertechnik vor allem eine geeignete Ausrüstung notwendig. Hierfür benötigt man Klettersteig-Handschuhe, einen Gurt mit Kletterset und einen Helm, sowie Proviant und Getränke für die richtige Energiezufuhr.

Die erste Etappe des Klettersteigs führt am Ufer des Schnalser Baches Tal einwärts. Kurze Routen mit dem Schwierigkeitsgrad B/C führen zu einer herausfordernden Seilbrücke in schwindelerregender Höhe. Wer sich den Übergang nicht zutraut, gelangt nach dem halbstündigen Abenteuer über die alte Landstraße zum nächsten Abschnitt. Dieser führt bereits in höhere Lagen und führt an Wänden und riesigen Blöcken über die alten Waalwege.

Nach 90 Minuten und einer letzten großen Herausforderung an der extrem ausgesetzten Wand erreicht man einen Rastplatz, der einen atemberaubenden Blick auf die Landschaft bietet. Etwas ruhiger beginnt die dritte Etappe an der graugelben bis orangen Wand. Der Klettersteig erstreckt sich teilweise auf kleinen Stufen, bis er nach einer Stunde und 15 Minuten an der Wandbuch Grotte mit einem letzten Krafteinsatz endet.

Den Abstieg erreicht man in südöstlicher Richtung und kann entweder auf dem Fußweg in Richtung Naturns oder nach einem Aufstieg von ungefähr 100 Höhenmetern zur nächsten Bergstation. Von hier aus kann man gemütlich mit der Seilbahn Unterstell zurück ins Tal nach Naturns fahren und das Panorama noch einmal auf sich wirken lassen.

Der gesamte Steig ist perfekt abgesichert und regelmäßig mit Notrufplaketten versehen. Bei persönlichen Unsicherheiten, sowie unstabilen Wetterverhältnissen sollte die Route jedoch auf keinen Fall bestiegen werden.

Wohlfühlhotel in Plaus bei Naturns
Schnuppertage
5 Übernachtungen Wohlfühl-Zimmer Margerite

pro Person ab

276 Euro

Details
Stammgästewoche im Wohlfühlhotel Lena, Plaus
Stammgästewoche "Oktoberwonnen"
7 Übernachtungen Wohlfühl-Zimmer Margerite

pro Person ab

439 Euro

Details