Wandern - Meraner Höhenweg, Südtirol - Wohlfühlhotel Naturns

Wandern auf dem Meraner Höhenweg

Der wahrscheinlich schönste Wanderweg der Alpen.

Wandern am Meraner Höhenweg in Südtirol - Wohlfühlhotel Lena

Der Meraner Höhenweg trägt die Nummer 24, führt rund um den Naturpark Texelgruppe und gilt als einer der schönsten Wanderwege in den Alpen. Der Höhenweg ist über 80 Kilometer lang, mit zahlreichen Auf- und Abstiegsmöglichkeiten sowie traumhaften Aussichten auf Südtirols Dreitausender.

Die Südumrundung des Meraner Höhenweges beginnt in Ulfas (1.369 m) im hinteren Passeiertal. Über den einsam gelegenen Gögelehof gelangen Sie nach Christl - die prächtige Kulisse der Sarntaler Alpen immer im Blick.

In gut 2,5 Stunden haben Sie dann Matatz (1.098 m) erreicht und kommen gerade richtig, um sich in einem der gemütlichen Gasthöfe zu stärken. Über Magdfeld (1.147 m), Vernuer (1.100 m) und Longfall (1.075) führt der Weg weiter zu den Muthöfen (1.361 m), die am Steilhang unterhalb der Mutspitze kleben. Es folgt das auf 1.839 m gelegene Hochganghaus, der höchste Punkt der Südumrundung. Von hier geht es hinunter zur Gojener Alm (1.824 m) nach Nassereith, Giggelberg, Hochforch (1.555 m), Innerforch, Linthof, Kopfron (1.436m) bis nach Katharinaberg (1.245 m).

Wer den Meraner Höhenweg nordwärts umrunden will, wandert von Katharinaberg nach Nassereith (1.523 m) zum Vorderkaser (1.693 m) im Pfossental. In diesem ursprünglichen Tal sind sogar seltene Tier- und Pflanzenarten wie der Gletscherhahnenfuß, eine der höchsten Blütenpflanzen der Alpen, nichts Ungewöhnliches. Selbst der fast schon ausgestorbene Steinbock konnte erfolgreich wieder angesiedelt werden. Also: Fotoapparat nicht vergessen!

Von der Rableid Alm wandern Sie zu dem im Jahr 1290 erstmals urkundlich erwähnten Eishof (2.069 m). Die Dreitausender Texelspitze, Roteck, Hohe Weiße, Hohe Wilde und die Hintere Schwärze türmen sich hier zu einer atemberaubenden Kulisse auf.

Nachdem Sie den noch einmal kräftig ansteigenden Weg hinauf zum Eisjöchl (2.908 m), dem höchsten Punkt des gesamten Meraner Höhenweges, gemeistert haben, geht es zur Stettinerhütte (2.875 m), von dort hinunter nach Pfelders und über Inner- und Außerhütt nach Ulfas.

Beim Wandern auf dem Meraner Höhenweg treffen Sie auf zahlreichen Gasthöfen, Schutzhütten und Jausenstationen zur Einkehr - viele bieten auch eine Übernachtungsmöglichkeit. Denn was wäre die schönste Wanderung ohne Bauernspeck, Almkäs, hausgemachte Knödel, Kaiserschmarrn oder einem frisch gebackenen Apfelstrudel...

Zur interaktiven Karte des Meraner Höhenweges

Stammgästewoche im Wohlfühlhotel Lena, Plaus
Stammgästewoche "Oktoberwonnen"
7 Übernachtungen Wohlfühl-Zimmer Margerite

pro Person ab

439 Euro

Details
Sandys Bikewochen im Wohlfühlhotel Lena, Plaus
Bikewochen im Herbst
7 Übernachtungen Wohlfühl-Zimmer Margerite

pro Person ab ab

548 Euro

Details